Zu Gast an der Polizeiakademie Niedersachsen

Heute war IBIT Geschäftsführerin Sabine Funk wieder einmal an der Polizeiakademie in Niedersachsen, um einen Vortrag zum Thema Crowd Management zu halten. Die Implementierung dieses Themas bei der Polizei ist aus mehreren Gründen wichtig: zum Einen, weil die Polizei ja gerne mal schlechte Planungen “auffangen” muss (Stichwort “Polizeikette”) und dabei auch nicht immer zwingend alles zum Besseren steuern kann, zum Anderen, weil unabgestimmtes polizeiliches Handeln den ein oder anderen durchaus auch schon mal sprachlos da stehen lässt, wenn z.B. Flächen, die mühsam als Entlastungsflächen etc freigehalten werden, auf einmal mit Polizeifahrzeugen vollgestellt sind und man als Begründuung ein lapidares “Wir stehen hier, weil wir es können” bekommt. Mehr Zusammenarbeit, mehr miteinander sprechen, mehr Offenheit und damit auch ein professioneller Umgang mit (Un)Möglichkeiten ist auf beiden Seiten gefragt – Ressentiments helfen niemandem und “Verschlusssache” ist auch nicht immer eine topp Begründung.
Umso erfreulicher ist es, wenn es solche Möglichkeiten gibt, auf Augenhöhe miteinander zu diskutieren und Meinungen tatsächlich zu besprechen, statt sie einfach nur “zu haben”.
Und auch wenn die IBIT Nachhaltigkeitsstrategie durch die Zugfahrten nach Hann. Münden wieder einmal auf eine sehr harte Probe gestellt wurde, so war es doch eine absolut lohnenswerte Fahrt. Danke noch mal für die Einladung!

On März 5th, 2020, posted in: News by