Forschung, News

Neues Regelwerk: FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen veröffentlicht „Empfehlungen zum Verkehrs- und Crowdmanagement für Veranstaltungen“

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass noch in diesem Jahr ein neues Regelwerk „Empfehlungen zum Verkehrs- und Crowdmanagement für Veranstaltungen“ veröffentlicht wird. Das Regelwerk enthält viele neue Vorgaben, Standards und Empfehlungen zu verkehrlichen Planungsprozessen und zum Crowdmanagement bei Veranstaltungen. Behandelt werden Aufgaben der Planung, Lenkung und Steuerung von an- und abreisenden sowie anwesenden Personen zu, von und in Publikumsflächen bei Veranstaltungen.

Der Herausgeber, die FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen empfiehlt, dieses Regelwerk bei allen Planungs- und Genehmigungsprozessen, bei denen Verkehrs- und Personenströme zu und von Veranstaltungen behandelt werden, als auch bei der Abwicklung und Beurteilung von Personenströmen im Verlauf von Veranstaltungen heranzuziehen. Die Erfahrung zeigt, dass Regelwerke der FGSV bei der Planung, bei der Genehmigung und beim Betrieb von Anlagen und insbesondere in Streitfällen als anerkannte Regeln der Technik bzw. als Stand der Technik gewertet und herangezogen werden. Es empfiehlt sich insofern, von den teils neuen Anforderungen nicht bzw. nur aus triftigen Gründen abzuweichen und diese Abweichungen – vorzugsweise im Sicherheitskonzept für eine Veranstaltung – schriftlich zu begründen. Davon abgesehen sind sehr viele Erfahrungen aus durchgeführten Veranstaltungen eingeflossen, so dass die Ausführungen im Regelwerk eine wichtige Hilfestellung zur Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen können.

Eine Entwurfsfassung des Regelwerks, die der Veröffentlichung weitgehend entsprechen wird, können Sie hier herunterladen:

                             DOWNLOAD

Die endgültige Fassung kann voraussichtlich ab Anfang Dezember 2021 beim FGSV Verlag bezogen werden.

Die FGSV beabsichtigt, künftig in einem eigenen Arbeitsausschuss mit mehreren Arbeitskreisen die vorliegenden Empfehlungen regelmäßig zu aktualisieren und einzelne Themenstellungen zum Verkehrs- und Crowdmanagement für Veranstaltungen in eigenständigen Veröffentlichungen zu vertiefen. Sollten Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sein, senden Sie / sende bitte eine E-Mail an gremien@fgsv.de.

Das neue Regelwerk entstand auch unter Mitarbeit von Teilen des IBIT-Teams. Sabine Funk (Geschäftsführerin und Leiterin des Bereichs IBIT Forschung) sowie IBIT-Dozent Bernd Belka (u.a. die Seminare Crowd Safety Management und Safety by Design) haben an der Erstellung mitgewirkt und dabei ihre Erfahrungen und ihr Wissen insbesondere in die Kapitel zum Crowd Management eingebracht.

Forschung, News

Weiteres aus der Kategorie

Neues Regelwerk: FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen veröffentlicht „Empfehlungen zum Verkehrs- und Crowdmanagement für Veranstaltungen“

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass noch in diesem Jahr ein neues Regelwerk „Empfehlungen zum Verkehrs- und Crowdmanagement für Veranstaltungen“ veröffentlicht wird. Das Regelwerk enthält viele neue Vorgaben, Standards und Empfehlungen zu verkehrlichen Planungsprozessen und zum Crowdmanagement bei Veranstaltungen. Behandelt werden Aufgaben der Planung, Lenkung und Steuerung von an- und abreisenden sowie anwesenden Personen zu, von […]

Themenschwerpunkte und Programmhighlights der 7. IBIT Fachtagung

Die Themenschwerpunkte und das Programm der Fachtagung stehen nun fest! Vom 19.-20.10.2021 findet im Olympiastadion Berlin die 7. Fachtagung Veranstaltungssicherheit statt und das Tagungsprogramm nimmt konkrete Form an. Gut zwei Monate vor der Fachtagung sind alle Themenschwerpunkte gesetzt und das Tagungsprogramm ist so weit zusammengestellt, dass wir es ab jetzt schon vorstellen können und möchten. […]

#Restart #Reorganisation #Resilienz

Unser Angebot für die Begleitung in die sichere Wiedereröffnung! Betrachtet man die gegenwärtige positive Entwicklung, scheint es mehr als angemessen, sich langsam aber sicher mit dem Thema nicht nur der Wiedereröffnung der Venues, sondern auch mit einer langsamen Rückkehr in den Normalzustand zu beschäftigen. Neben den damit verbundenen Herausforderungen und einem gezwungenermaßen dynamischen Handeln ergibt […]