Experimentelle Forschung in BaSiGo: Fußgängerverkehr bei Großveranstaltungen


Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojektes “BaSiGo – Bausteine für die Sicherheit von Großveranstaltungen” führt das Forschungszentrum Jülich in Kooperation mit der Universität Siegen Experimente zur Dynamik in großen Menschenmengen durch. Mit bis zu 2.400 Probanden werden dabei verschiedene Situationen im Fußgängerverkehr nachgestellt. Die vielfältigen Beobachtungen und Datenerhebungen dienen der Weiterentwicklung von Modellen, die für die Simulation von Fußgängerdynamiken eingesetzt werden können. Mit den Ergebnissen wird ein Beitrag geleistet, die Sicherheit von Veranstaltungen mit großem Besucheraufkommen zu verbessern. Das Team von der IBIT wird ebenfalls vor Ort sein und beratend tätig sein.

Nach wie vor werden weitere Probanden gesucht, die mit einer Aufwandsentschädigung von 50 Euro rechnen können. Die Experimente finden in der Messe Düsseldorf am 19., 20. und 22. Juni 2013 statt.

 

Bildquelle: FZJ/Hermes