Dozent

Lars Riemann

Lars Riemann ist als Freiberufler für mehrere namhafte Musikfestivals und als Dozent beim IBIT tätig. Seine Spezialisierung begann 2007 mit einem Umzug nach Berlin und einer Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

Seither gehören Genehmigungsverfahren, die Kommunikation mit Behörden und das Erstellen von Sicherheitskonzepten zu seinen Arbeitsschwerpunkten.

Mittlerweile kann der zertifizierte Veranstaltungsfachwirt auf eine langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Festival, Theater, Musical und corporate events verweisen.

Ein Meilenstein war dabei seine maßgebliche Beteiligung am Zustandekommen der permanenten Spielstättengenehmigung für die Eventlocation Ferropolis nördlich von Leipzig. Ein weiterer seine erfolgreiche Mitarbeit hin zur Genehmigung des ersten europäischen Lollapalooza-Festivals am ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof.

Klassischer Fall von „Hobby zum Beruf gemacht“: Den Grundstein zu seinen Aktivitäten legte Lars Riemann schon in jungen Jahren. So begann er mit 16, sich ehrenamtlich für ein Musikfestival in seiner nordhessischen Heimat zu engagieren. In den folgenden neuen Jahren durchlief er hier die unterschiedlichsten Positionen – bis hin zum Vorstandsmitglied und Mitveranstalter.

Weitere Stationen: Seit Mai 2018 ist Lars Riemann als Director Security & Traffic bei der Anschutz Entertainment Group (AEG) in Berlin unter anderem für die Mercedes-Benz Arena, die Verti Music Hall und den Mercedes Platz zuständig. Darüber hinaus engagiert er sich in der Arbeitsgruppe YOUROPE Event Safety (YES) Group, der Interessengemeinschaft europäischer Festivals.