Dozent

Daniel Schlatter

Seit 2005 ist Daniel Schlatter als Rechtsanwalt bei „Schlatter & Zahl“ in Konstanz auf diese Bereiche spezialisiert:

  • Beratung und Vertretung in bau-, ordnungs- und polizeirechtlichen Verwaltungs- und Genehmigungsverfahren.
  • Veranstaltungsrechtliche Vertragsgestaltung.

Darüber hinaus ist er als Mediator in Konfliktlagen und Moderator von Veränderungsprozessen rund um Wirtschaft, Arbeit und im öffentlichen Bereich aktiv. Im Zentrum dieser Tätigkeit stehen zwei Aspekte, einerseits die Begleitung von Genehmigungsverfahren und andererseits die Ermöglichung organisationsübergreifender Kooperationen – beispielsweise in Stäben und deren Leitungen. Bauen kann der Jurist dabei auf seine langjährige Verhandlungserfahrung im Themenfeld Veranstaltungen.

Apropos langjährig: Sicherheitskonzeptionen und Sicherheitsmanagement für Hallen und viele verschiedene Veranstaltungsformen gehören bereits seit 2002 zum Aufgabenbereich von Daniel Schlatter – seit 2012 als zertifizierter Event Security & Safety Manager und seit 2015 als Veranstaltungsleiter.

In diesem Kontext runden weitere Qualifikationen das Profil ab. So fungiert Daniel Schlatter als Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik und als Fachperson für Blitzschutz bei Veranstaltungen und in Zelten. Ferner beschäftigt er sich seit 1999 mit der Materie Eventverkehrsplanung und Verkehrsmanagement als Teil einer integrierten Sicherheitskonzeption bei Großveranstaltungen.

Beim IBIT wirkt Daniel Schlatter als Dozent mit. Seine Schwerpunktthemen:

  • Veranstaltungsrecht.
  • Veranstaltungsleitung und organisationsübergreifende Zusammenarbeit.
  • Sicherheitsmanagement und Verkehrsplanung.