#Fachtagungsnews Nr. 15

Neben vielen bekannten Gesichtern gibt es aber natürlich auch immer wieder auch Neuzugänge – hier Beate Coellen, die nicht nur eine KeyNote zur Begrüßung spricht, sondern auch die Diskussionsrunde zum Thema “Sicherheit 2020” (13.11.2019 – 09:45 Uhr) moderiert.

Eine Unbekannte ist sie allerdings nicht: war sie doch lange “die” Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema (Groß)veranstaltungen beim BBK und hat selbst zahlreiche Symposien, Tagungen etc initiiert.
Dipl. Sozialwissenschaftlerin Beate Coellen war 38 Jahre im Bereich des Bevölkerungsschutzes tätig. Unter anderem war sie an der Katastrophenschutzschule des Bundes mit einer Lehrtätigkeit betraut, war im Innenministerium Brandenburg Referatsleiterin für Brand- und Katastrophenschutz, zivile Verteidigung, Militärangelegenheiten und Konversion und in verschiedenen Leitungsfunktionen im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, u.a. als Fachbereichsleiterin Nationales und Internationales Krisenmanagment, Referatsleiterin Gesundheitlicher Bevölkerungsschutz und Leiterin des Präsidialbüros und der Pressestelle.

Spezialisiert auf Katastrophenmedizin und –psychologie, Krisenmanagement und Großveranstaltungen übernahm sie im Rahmen der WM 2006 in enger Kooperation mit den beteiligten WM Städten und der AGBF Bund Beratungsleistungen mit dem AGBF WM Team in Östereich, in Polen für die UEFA EUROs 2008 und 2012, für die FIFA WM 2010 in Südafrika und die FIFA WM 2014 in Brasilien. Sie war Teil diverser Expertengespräche zur Vorbereitung von Großveranstaltungen wie u.a. die Olympischen Spiele 2012 in London und den Papstbesuch in Krakau.

Mehr Infos zur IBIT Fachtagung unter www.ibit.eu/fachtagung

On September 27th, 2019, posted in: News by