#Fachtagungsnews Nr. 13

Zum Wocheneinstieg zurück zu den Inhalten. Wir beginnen mit der Vorstellung des Themenschwerpunktes “Dienstleistung und Infrastruktur” und freuen uns sehr, hier unter anderem Dr. Stefan Nixdorf ankündigen zu dürfen (12.11.2019 – 14:15 Uhr).

Nach Architekturstudium und langjähriger Lehrtätigkeit an der RWTH Aachen schloss Dr.-Ing. Stefan Nixdorf 2006 seine Dissertation „Sichtlinien und Sicherheit – Tribünenprofile moderner Sport- und Veranstaltungsstätten“ ab. Seit 2007 arbeitet er als Projektverantwortlicher für den Bereich Sport- und Sonderbauten in der agn-Gruppe.
2014 übernahm er die Geschäftsführung der Unternehmenstochter agn international und wurde 2018 geschäftsführender Gesellschafter der agn-
Gruppe.
Herr Dr. Nixdorf hat zehn Stadionprojekte in Planung und Bau aktiv begleitet. Aufgrund seiner umfangreichen Erfahrungen wird er für Beratungstätigkeiten durch den DFB und die UEFA angefragt und als Stadionexperte zur Teilnahme an Schiedsgerichtsverfahren oder sportgeometrischen Untersuchungen hinzugezogen.

Dr. Nixdorf spricht über die Normenreihe DIN 13200 “Zuschaueranlagen”

“Mit Normen ist das ja so eine Sache. Dass es sie gibt, weiß eigentlich jeder. Aber was drin steht? Im Gegensatz zu den kostenfreien Unfallverhütungsvorschriften, auf die jeder zugreifen kann, sind die DIN Normen strengen Verwendungsvorschriften unterworfen – vergleichsweise gering ist daher auch die tatsächliche Verbreitung außerhalb eines spezifischen Interessentenkreises. Dies ist auf der einen Seite problematisch – etwa, wenn in einer Stellungnahme auf eine Norm verwiesen wird, deren Inhalt zumindest nicht ohne größeren (finanziellen) Aufwand hinterfragt werden kann, auf der anderen Seite aber auch frustrierend, da dem Transfer von Wissen und damit letztendlich auch der Realisierung der mit den Normen angestrebten Verbesserungen natürlich ein Riegel vorgeschoben wird. Der Vortrag gibt einen Überblick über eine Normenreihe, die grundlegend für die Sicherheitsplanung von Veranstaltungen sein könnte, vielen Anwendern aber vollkommen unbekannt ist – die DIN EN 13200 „Zuschaueranlagen“.”

Alle Infos zur Tagung unter www.ibit.eu/fachtagung

Die Normenreihe besteht aus folgenden Teilen:

  • 1) DIN EN 13200-1 – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen Teil 1: Allgemeine Merkmale für Zuschauerplätze; Deutsche und Englische Fassung prEN 13200-1:2017
    (www.beuth.de/de/norm/din-en-13200-1/150875861)
  • 2) DIN EN 13200-2:2017-07 – Entwurf – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen – Kriterien für die räumliche Anordnung von Versorgungsbereichen Teil 2: Merkmale; Deutsche und Englische Fassung prEN 13200-2:2017
    (www.beuth.de/de/norm-entwurf/din-en-13200-2/272052572)
  • 3) DIN EN 13200-3:2006-03 – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen Teil 3: Abschrankungen – Anforderungen; Deutsche Fassung EN 13200-3:2005 (www.beuth.de/de/norm/din-en-13200-3/82253338)
  • 4) DIN EN 13200-4:2006-12 – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen Teil 4: Sitze – Produktmerkmale; Deutsche Fassung EN 13200-4:2006
    (www.beuth.de/de/norm/din-en-13200-4/90483134)
  • 5) DIN EN 13200-5:2006-10 – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen Teil 5: Ausfahrbare (ausziehbare) Tribünen;
    Deutsche Fassung EN 13200-5:2006
    (www.beuth.de/de/norm/din-en-13200-5/87759139#)
  • 6) DIN EN 13200-6:2017-08 – Entwurf – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen Teil 6: Demontierbare Tribünen; Deutsche und Englische Fassung prEN 13200-6:2017 (www.beuth.de/de/norm-entwurf/din-en-13200-6/272105248)
  • 7) DIN EN 13200-7:2014-06 – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen Teil 7: Eingangs- und Ausgangsanlagen und Wege; Deutsche Fassung EN 13200-7:2014
    (www.beuth.de/de/norm/din-en-13200-7/190495486)
  • 8) DIN EN 13200-8:2017-07 – Titel (Deutsch): Zuschaueranlagen Teil 8: Sicherheitsmanagement; Deutsche Fassung EN 13200-8:2017
    (www.beuth.de/de/norm/din-en-13200-8/264067635)

On September 24th, 2019, posted in: News by