Risikomanagement

Zündung eines Bengalfeuers in einer Menschenmenge

Risikomanagement
Datum: 09.-10.09.2020
Ort: Bonn
Dozent: Ralf Zimme

Preis: 645,- EUR

Buchungsbutton im IBIT-Design

„100prozentige Sicherheit gibt es nicht“ – diese Aussage hat inzwischen wohl jeder schon einmal gehört.
Nichtsdestotrotz muss eine professionelle Sicherheitsplanung so nahe wie möglich an dieses Ziel herankommen: durch das Erkennen von potentiellen Gefahrenquellen und Gefährdungen und durch den nachvollziehbaren Umgang mit den daraus resultierenden Risiken – sei es nun, das Risiko zu akzeptieren, es zu eliminieren oder zu minimieren.
Ein professionelles Risikomanagement ist die Grundlage der Sicherheitsplanung, eine Bedeutung, der die Umsetzung in der Realität oftmals nicht gerecht wird. Und so unterscheiden sich Risikoanalysen z.B. in Sicherheitskonzepten immens – in ihren Ausführungen genauso wie in ihrer inhaltlichen Qualität.
Risikomanagement ist mehr als eine Tabelle mit Zahlen oder eine mehr oder weniger über die Jahre transportierte Einschätzung: es ist die systematische Erfassung der Gefahrenquellen, der daraus resultierenden Gefährdungen, der Ermittlung des damit verbundenen Risikos sowie die Bewertung möglicher Maßnahmen und deren Implementierung – beginnend mit einer detaillierten Formulierung der Schutzziele, die für die Veranstaltung (oder jede andere Planung) formuliert werden.
Der Intensivworkshop vermittelt die grundlegenden Elemente des Risikomanagementkreislaufes anhand praktischer Beispiele und Übungen. Er stellt verschiedene Methoden der Bewertung vor und zeigt anhand der sogenannten „Customer’s Journey“, also dem Weg des Besuchers, den notwenigen Umfang bzw. die zahlreichen Ansatzpunkte auch zur Implementierung von risikominimierenden Maßnahmen auf.

Ziele

Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern Kenntnisse und Hilfsmittel zur Analyse, Beurteilung von Gefährdungen und Risiken sowie der Implementierung risikominimierender Maßnahmen im Veranstaltungsbetrieb zu vermitteln.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an alle, die beruflich Veranstaltungen planen, Veranstaltungen leiten oder andere Funktionen im Veranstaltungsbetrieb verantworten. Teilnehmer kommen aus zuständigen Fachämtern, Veranstaltern, Veranstaltungsordnungsdiensten und von Betreibergesellschaften von Versammlungsstätten.

Inhalte

  • Schutzzieldefinition
  • Analyse und Beurteilung von Gefährdungen
  • Risikobewertung
  • Nohl Matrix, HAZOP Analyse
  • Maßnahmenentwicklung und -implementierung
  • Wirksamkeitskontrolle
Details
Kurs-ID: 203
Termine: 09.-10.09.2020
Zeitraum: zweitägig, je 09.30-17.00 Uhr (8 UE)
Ort: Bonn
Dozent: Ralf Zimme

Preis: 645,- EUR (inkl. Kursunterlagen und Verpflegung)*
Organisation und Ablauf

 

Buchungsbutton im IBIT-Design

CAPTCHA

Ich bin damit einverstanden, dass das IBIT meine Daten entsprechend der DSGVO speichert. Unsere Datenschutzerklärung

Auszug der Geschäftsbedingungen: Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Platzbestätigung, die Rechnung und Informationen zur Anfahrt. Zahlungstermin ist ca. 14 Tage vor Beginn. Rücktritt: Bis vier Wochen vor Leistungsbeginn oder Beginn der Leistungserbringung ist ein schriftlicher Rücktritt kostenfrei möglich. Der Rücktritt bleibt bis Lehrgangsbeginn kostenfrei, falls ein Ersatzteilnehmer gestellt wird oder der Platz über die Warteliste des IBIT nachbesetzt wird. Ist dies nicht der Fall, werden ab 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn 50% der Lehrgangsgebühren (zzgl. 19% USt.), ab 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn 100% der Lehrgangsgebühren (zzgl. 19% USt.) fällig. Maßgebend ist der Zeitpunkt des schriftlichen Eingangs des Rücktritts. Bei kurzfristigen Anmeldungen verändern sich die Fristen gemäß gesonderter schriftlicher Vereinbarung. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung kann der Platz durch Interessierte der Warteliste besetzt werden. Die gesamten Geschäftsbedingungen können Sie hier einsehen.

* = Pflichtfeld

Bitte warten …