IBIT Glossar

Crowd Dynamics

Das Bewegungsverhalten von Menschen, insbesondere von Menschenmengen (engl.: crowd dynamics), hat erheblichen Einfluss auf die Sicherheit von Veranstaltungen. Entsprechend detailliert müssen absehbare, profilspezifische Verhaltensmuster von Besuchern bereits bei der Planung berücksichtigt werden.

Das Ziel: bestmögliche Steuerung von Besucherströmen durch sachgerechte Antizipation. Dazu einige Schlüsselfragen:

  • Welche Personendichten und Flussgeschwindigkeiten ermöglichen ein Höchstmaß an Sicherheit?
  • Wie sieht es vor Ort mit Entlastungsflächen aus? Passen die vorhandenen Wegbreiten?
  • Und grundsätzlich: Wie funktioniert effektive Stauvermeidung?

Es sind genau solche Fragen, die bei Veranstaltungen rund um den Aspekt Crowd Dynamics zu klären sind. Um darauf die richtigen Antworten geben zu können, sind seitens der Entscheider profunde Kenntnisse über gängige Modelle, Parameter, Handrechenverfahren und Techniken gefordert. Fachwissen also, das dazu dient, konkrete Handlungshilfen für die Planung und Durchführung von Ereignissen beizusteuern.