Fachtagungsnews: Workshops zu Notfallszenarien

“Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein.” (Perikles)
Heute vor 40 Jahren wusste noch niemand der Beteiligten, was ihn am nächsten Tag erwartet
Das Oktoberfestattentat war ein rechtsextremer Terroranschlag am 26. September 1980 am Haupteingang des Oktoberfests in München. Durch die Explosion einer selbstgebauten Bombe wurden 13 Personen, darunter der Attentäter, getötet und 213 verletzt, 68 Personen davon schwer.
Aus diesem Grund dient die Notfallplanung für Veranstaltungen nicht nur dazu, sich auf die Abarbeitung konkreter #Schadenereignisse vorzubereiten, sondern auch, sich gegen das Undenkbare, das Unplanbare widerstandsfähig zu machen.
Im Rahmen der 7. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit bieten wir zwei interaktive Workshops zur Szenarienplanung an, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur lernen, mit ungeplanten Ereignissen umzugehen, sondern auch, wie man solche Übungen gestalten und aufstellen kann.

Artikel zum Oktoberfestattentat
Zur IBIT Fachtagung

On September 25th, 2020, posted in: News by