Das Forschungsprojekt ORPHEUS


Am Bundesamt für Materialforschung (BAM) fand bereits gestern die Abschlussveranstaltung des BMBF-geförderten Forschungsprojektes ORPHEUS statt, an dem natürlich auch der IBIT Projektverantwortliche Simon van Rennings teilgenommen hat. Als Rahmenprogramm fand unter anderem eine Begehung der Übungsstation „Jungfernheide” inklusive eindrucksvoller Verrauchung des Übungswagons statt.

Heute fand dann in Berlin noch ein im Rahmen des Projektes von uns speziell entwickeltes Planspiel statt. Szenario der Übung war eine Großveranstaltung in einer Großstadt, deren Gelände direkt an einem U-Bahnhof mit Zugang zu einem anliegenden Kaufhaus lag.

Die Besonderheit an dieser Planbesprechung war der Teilnehmerkreis: neben dem IBIT-Vertreter als Planspielkoordinator und einem Mitarbeiter des Projektpartners Team HF als Übungsbeobachter nahmen Vertreter der Feuerwehr, Polizei, Veranstalter, Kaufhausbetreiber und auch die Verkehrsbetriebe teil.

Insbesondere die Einbindung “Dritter” – hier vertreten durch den Betreiber des anliegenden Kaufhauses – war einer der Schwerpunkte, mit denen wir uns Im Rahmen des Projektes beschäftigt haben. Wie erhofft hat das Planspiel relevante Schnittstellen(lücken) und darauf basierende Handlungsbedarfe aufgezeigt und damit einen positiven Effekt für die Weiterententwicklung der interorganisationalen Zusammenarbeit gebracht.

On Januar 24th, 2018, posted in: News by