Ablauf

IBIT-Audits folgen einem auf die Zieldefinition angepassten Prozessmodell:

Zieldefinition und Audit-Plan:

Jedes Beratungsprojekt beginnt mit einer gemeinsam erarbeiteten klaren Zieldefinition. Auf dieser Basis erstellt das IBIT einen Audit-Plan, der individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist.

Situationserfassung / Problemidentifikation:

Auf Basis von Ortsbegehungen, Plänen, Videomaterial und kundenseitiger Situationsbeschreibung werden Veranstaltungsgelände oder –vorhaben evaluiert. Im Fokus der Problemidentifikation stehen dabei die gesamte Sicherheitsarchitektur, die Kommunikationsstrukturen sowie das Personalmanagement.

Analyse, Konzeption und Planung:

Das IBIT berät bei der Erstellung von Notfall- und Kontinuitätsplänen auf Basis von Szenarien und Kommunikationskonzepten und entwirft mit Ihnen ein ganzheitliches Sicherheitsdesign für effektives Crowd Management.

Design und Qualitätsmanagement:

Begleitung und Umsetzung sind integrale Bestandteile des IBIT-Beratungsansatzes. Erfahrungen zeigen, dass selbst die besten Konzepte versagen, wenn Ausführung oder Umsetzung mangelhaft sind. IBIT unterstützt Sie daher bei der zeiteffizienten Implementierung der Sicherheitslösungen und evaluiert die Ausführung.