5. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit

Foto der IBIT Fachtagung

Umzug zum kleinen Jubiläum in die Barclaycard Arena, Hamburg
Nach dem Start im Wissenschaftszentrum Bonn, dann zwei erfolgreichen Fachtagungen im Kölner RheinEnergieSTADION zieht es die 5. Fachtagung Veranstaltungssicherheit nun nach Hamburg. Da heißt es, Abschied von großartigen Gastgebern in Köln zu nehmen und sich auf neue Herausforderungen bei tollen Partnern zu freuen. Die Fachtagung findet vom 20.11.-21.11.2018 statt (der bei der letzten Tagung angekündigte Termin (13./14.11) ließ sich leider aus unterschiedlichen Gründen nicht halten und war auch bei durchgeführten Online Befragung (siehe letzter Newsletter) der „unbeliebtere“)

Hamburg als Austragungsort

Leicht haben wir es uns nicht gemacht, eine neue Heimat für unsere Tagung zu wählen. Galt es doch, zwischen dem etablierten Kölner RheinEnergieSTADION, wo wir uns so wohlgefühlt haben, sowie gleich zwei neuen potentiellen Austragungsorten zu entscheiden.
Dass wir uns schlussendlich für Hamburg entschieden haben, lag neben der terminlichen Einschränkung, der Internationalität und der unbestrittenen Attraktivität der Hansestadt vor allem auch an den Perspektiven, die uns die Barclaycard Arena aufgezeigt hat. Wir sind ja bereits etwas länger in Hamburg mit einem Seminarprogramm aktiv und können und wollen mit diesem Schritt unser Engagement mit unseren bestehenden Kooperationspartnern ausbauen. Eine einfache Erreichbarkeit für Sprecher und Gäste aus Großbritannien und Skandinavien gibt uns darüber hinaus die Möglichkeit, den internationalen Blick weiter in den Fokus zu rücken, genauso wie die aktive „Kleinveranstalter“ Szene der Stadt, die auch die Nöte der kleineren Veranstaltungsorte wieder präsent macht – auch dies letztendlich konsequent gespiegelt durch den Schritt von einem Stadion in eine Indoor-Multifunktionshalle.
Wir hatten zwei großartige Tagungen in Köln, steuern aber jetzt mit Vollgas den neuen Austragungsort an und sind gespannt auf neue Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich hier ergeben.

Themen und Sprecher

Im Rahmen unserer Kurse diskutieren wir regelmäßig die Alltagsprobleme auf den Veranstaltungen unserer Kurs-Teilnehmer und -Teilnehmerinnen und staunen immer wieder, wie sehr sich die Themen immer wieder gleichen und – leider – auch wiederholen. Diese Alltagsherausforderungen sollen natürlich auch im Rahmen auf unserer Tagung Platz finden und in verschiedenen Programmschwerpunkten diskutiert werden.

Das verbinden wir direkt mit einem konkreten Aufruf zur Mitarbeit: Schreiben Sie uns, welches Ihre „Alltagsprobleme“ sind, welche Themen Sie im letzten Jahr vor besondere Herausforderungen gestellt haben, welche Fragen unbeantwortet blieben und welche Aufgaben Sie zu meistern hatten. Neben den hierauf ausgerichteten Schwerpunkten werden wir uns in den Einführungsvorträgen beider Tage auf die ganz konkreten Fragestellungen beziehen und hoffentlich einen „bunten Strauss“ an Fragestellungen und Herausforderungen diskutieren. Neben dem allgemeinen öffentlichen Aufruf bekommen die Teilnehmer der Tagung noch einmal ganz konkrete Möglichkeiten, sich hier einzubringen und ihre „Frage des Tages“ zu formulieren.

Einige Themen ergeben sich natürlich auch schon aus dem Feedback zur letzten Tagung und aus dem, was sich im Laufe des Jahres als relevante Fragestellungen herausgestellt hat. Dass wir dem Thema Veranstaltungsrecht also wieder einen eigenen Schwerpunkt widmen ist dabei so selbstverständlich, wie die Schwerpunkte zur Besucherlenkung, aktuellen Forschungsprojekten oder den “Best Practice“ Anwendungsbeispielen. Auch am Thema der „Bedrohungslagen“ werden wir nicht vorbeikommen, können allerdings schon jetzt sagen, dass wir uns dieses mal deutlich mehr auf Lösungen konzentrieren wollen.

Neu wird sein, dass es dieses mal einen komplett englischsprachigen Themenzweig geben wird, der sich mit Lösungsansätzen anderer Länder beschäftigt und neu werden wir auch einen zusätzlichen Themenschwerpunkt speziell für kleinere Veranstaltungsorte und Veranstalter aufnehmen, der – auch das ist neu – auch separat zur Tagung gebucht werden kann.

Rahmenprogramm mit erweitertem Ausstellerbereich

Das Rahmenprogramm der Tagung hat sich bewährt. Klar also, dass wir auch in diesem Jahr ein Get Together für Frühankömmlinge anbieten werden und auf die Konferenzparty mit Longdrinkbar freuen wir uns schon jetzt. Geben wird es natürlich wieder Führungen und Einblick in den Veranstaltungsort und einiges mehr, das im Folgenden aber noch von der Idee zum konkreten Plan wachsen muss. Mit dem Wechsel in eine reine Indoor-Location ergeben sich für uns neue Möglichkeiten bei der Tagungsorganisation. Auswirken wird sich das neben dem Rahmenprogramm insbesondere auf einen deutlich vergrößerten Ausstellerbereich, in dem wir neue Präsentationsmöglichkeiten im Rahmen der Tagung schaffen können..

Für die 5. Ausgabe der IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit haben wir uns also einiges vorgenommen. Erste detaillierte Informationen zum Programm werden wir bereits im Juni veröffentlichen. Bis dahin gilt für die Anmeldung zur Tagung ein unschlagbarer Early-Bird-Preis. Das Buchungsformular und erste Informationen zur Fachtagung finden sich ab sofort auf unserer Tagungs-Website.

Wer sich auf der Tagung präsentieren möchte (als Sprecher, Aussteller oder Sponsor), kann sich gerne unter bei uns melden. Erste Informationen zu den Präsentationsmöglichketen auf der Tagung finden sich unter hier.

Details
Datum: 20.-21.11.2018
Ort & Anreise: Barclaycard Arena, Hamburg
Sprecher & Programm: Übersicht
Vertreter der Wirtschaft: 695,00 € zzgl. MwSt.
Vertreter von Behörden und Universitäten: 495,00 € zzgl. MwSt.
Rahmenprogramm: Vergrößerter Ausstellerbereich, Get Together, Professionals Meeting*, Technische Stadionführungen, Konferenzparty uvm.

 

*Das Professionals Meeting ist ein exklusiver Workshop für Absolventen des Kurses Professional Certificate in Event Safety & Security Management und findet regelmäßig im Vorfeld der Fachtagung statt.

On Mai 30th, 2018, posted in: News by